Webdesign

Kit

Webdesign Kit 56

Optimiere deinen Projektablauf und gestalte bessere Webdesigns

mit den Webdesign-Templates, Checklisten, Fragebögen und Tools.

Webdesign Kit 57

Und was du mit dem Kit erreichen kannst:

Bessere Ergebnisse

Optimiere deinen Design- und Posting-Workflow und erstelle überzeugenden Content in kürzester Zeit.

Professionelleres Auftreten

Wirken Kunden gegenüber professioneller. Zu jeder Zeit des Projektes kannst du mit hochwertigen Ergebnissen punkten, da du professionelle Vorlagen einsetzt.
Keine Datei ist „gebrandet“, so daß du sie ohne Probleme in deinen Projekte und für und vor Kunden einsetzen kannst.

Mehr freie Zeit

effizienteres Arbeiten, optimierung

nicth selber suchen nach

nichts vergessen.

Was du alles im Kit bekommst:

Umfangreich & detailverliebt

Das erwartet dich alles im Webdesign Kit:

Webdesign-Checkliste

Was:
Eine Checklite mit 165 Checkpunkte für alle wichtigen Aspekte deines Webdesign-Projektes.

Wofür:
Die Checkliste hilft dir im Projektablauf keine bedeutenden Punkte mehr zu vergessen. Du kannst während der Gestaltung und Umsetzung und vor dem Launch regelmäßig alle relevanten Aspekte überprüfen.

Wie:
Die Checkliste kommt als PDF-Datei zu dir. Die Punkte lassen sich direkt in der Datei digital abhaken.
Oder das PDF ausdrucken und mit Stift arbeiten.

Die Checkliste ist in 9 Bereiche gegliedert:

Dank der Checkliste hat du alles im Blick und vergisst keine relevanten Punkte mehr.

Die Checkliste ist nicht gebrandet!
Du kannst sie also in deinem Namen einsetzen und dein Logo platzieren.

Webdesign Kit 58

Moodboard-Templates

Was:
Du bekommmst 3 verschiedene Moodboard-Templates, die sich ganz einfach individualisieren lassen. Mit diesen Templates kannst Du schnell eigene digitale Moodboards erstellen. Zu jedem Template ist auch jeweils schon ein Beispiel als Inspiration gestaltet.

Wofür:
Moodboards sind hilfreich, um schnell mit dem Kunden die Design-Richtung abzustimmen ohne erst komplexe Screendesigns zu erstellen.

Wie:
Die 3 Template-Dateien kommen als offene Photoshop-Datei (.psd) zu Dir.

Zeige deinen Kunden deine Kreativität und stimme die Design-Richtung frühzeitig ab.

Webdesign Kit 59
Webdesign Kit 60
Webdesign Kit 61
Webdesign Kit 62

Design-Templates

Was:
Du bekommmst 3 verschiedene Design-Templates, die sich ganz einfach individualisieren lassen. Die Templates lassen sich schnell anpassen und Beispiel-Gestaltungen wirst du auch bekommen.

Wofür:
Design-Templates helfen die Design-Richtung vorzugeben und mit dem Kunden abzustimmen. Sie sind schon konkreter als Moodboards, aber noch nicht so genau wie Styleguides oder Screendesigns.

Wie:
Die 3 Design-Dateien kommen als offene Photoshop-Datei (.psd) zu Dir.

Lenke deine Design-Entwürfe frühzeitig
in die richtige Bahn.

Webdesign Kit 63
Webdesign Kit 59
Webdesign Kit 60
Webdesign Kit 61
Webdesign Kit 62

Stylescape-Templates

Was:
Du bekommmst 3 verschiedene Stylescape-Templates, dich
sich ganz einfach individualisieren lassen. Die Templates lassen sich
schnell anpassen und Beispiel-Gestaltungen wirst du auch bekommen.

Wofür:
Stylescape sind ein modernes Hilfsmittel, eine Art Collage, die deine Designrichtung sehr klar visualisieren.

Wie:
Die 3 Design-Dateien kommen als offene Photoshop-Datei (.psd) zu Dir.

Stylescapes optimieren deinen kreativen Prozess.

Webdesign Kit 68

Visuelles Vokabular​

Was:
Du bekommmst ein Arbeitsblatt mit ca. 280 Begriffen, um deine Designs, Designrichtungen und ästethische Wahrnehmung klar beschreiben und benennen zu können.

Wofür:
Mit dem visuellen Vokabular kannst du klar und selbstbewusst über deine Arbeit und deine Designs sprechen. Sie können als sprachliche Unterstützung und als konzeptionelle Vorgabe für die visuelle Umsetzung dienen.

Wie:
Das Arbeitsblatt wir als PDF-Datei geliefert.

Das visuelle Vokabular schafft eine Sprache
für visuelle Designs.

Webdesign Kit 69

User Interface-Styleguide

Was:
Du bekommmst ein Styleguide-Template, das sich ganz einfach individualisieren lässt.

Wofür:
Ein User Interface-Styleguide definiert klare Gestaltungsvorgaben. So werden aus ersten Gestaltungsentwürfen verbindliche Designwerte.

Wie:
Das User Interface-Styleguide-Template kommt als offene Photoshop-Datei (.psd) zu Dir.

 

Der Styleguide liefert klare Vorgaben für alle Projektbeteiligten.

Damit keine (Gestaltungs-)Fragen offen bleiben: Ein User Interface-Styleguide hilft allen Projektbeteiligten, indem sie mit einheiltichen Vorgaben und Werten arbeiten können.

Im Styleguide sind unter anderem enthalten:

Webdesign Kit 70

Frontend-Styleguide​

Was:
Du bekommmst ein Frontend-Styleguide-Template, das sich ganz einfach individualisieren lässt. Ein einfaches Frontend-Template (in HTML & CSS), um schnell und einfach eigene digitale Styleguides zu definieren.

Wofür:
Der Frontend-Styleguide schlägt die Brücke zwischen Designentwürfen,Design-Styleguides und der späteren Website. Mit ihm kannst Du digital die Designrichtlinien und Gestaltungsdefinitionen festhalten und gleich online kontrollieren.
Der Styleguide ist für die Ansicht und Nutzung im Browser gedacht und kann somit allen, die  am Projekt mitarbeiten und dem Kunden online zur Verfügung gestellt werden.

Wie:
Das Frontend-Styleguide-Template kommt als HTML- und CSS-Code zu Dir.

Der Frontend-Styleguide liefert direkt im Browser alle relevanten Gestaltungsvorgaben. 

Webdesign Kit 71

CSS-Testseite​

Was:
Du bekommmst einen HTML-Code, der alle relevanten HTML-Elemente enthält.

Wofür:
Die CSS-Testseite hilft Dir dabei, keine wichtigen HTML-Elemente bei der Formatierung mehr zu vergessen. Anhand der HTML-Vorlage lässt sich die CSS-Gestaltung der Elemente überprüfen.

Wie:
Die CSS-Testseite kommt als HTML-Code zu Dir. Klingt komisch?
Die Testseite dient ja auch dazu zu überprüfen, ob alle relevanten CSS-Formatierungen vorgenommen wurden.

So vergisst du kein typografisches Element mehr mit CSS  zu gestalten.

Cheat Sheet​

Was:
Du bekommmst ein Frontend-Styleguide-Template, das sich ganz einfach individualisieren lässt. Ein einfaches Frontend-Template (in HTML & CSS), um schnell und einfach eigene digitale Styleguides zu definieren.

Wofür:
Der Frontend-Styleguide schlägt die Brücke zwischen Designentwürfen,Design-Styleguides und der späteren Website. Mit ihm kannst Du digital die Designrichtlinien und Gestaltungsdefinitionen festhalten und gleich online kontrollieren.
Der Styleguide ist für die Ansicht und Nutzung im Browser gedacht und kann somit allen, die  am Projekt mitarbeiten und dem Kunden online zur Verfügung gestellt werden.

Wie:
Das Frontend-Styleguide-Template kommt als HTML- und CSS-Code zu Dir.

Der Frontend-Styleguide liefert direkt im Browser alle relevanten Gestaltungsvorgaben. 

Webdesign Toolbox

Webdesign Kit 72
Webdesign Kit 73

Das visuelle Vokabular schafft eine Sprache für visuelle Designs.

Was:
Eine Checklite mit 165 Checkpunkte für alle wichtigen Aspekte deines Webdesign-Projektes.

Wofür:
Die Checkliste hilft dir im Projektablauf keine bedeutenden Punkte mehr zu vergessen. Du kannst während der Gestaltung und Umsetzung und vor dem Launch regelmäßig alle relevanten Aspekte überprüfen.

Wie:
Die Checkliste kommt als PDF-Datei zu dir. Die Punkte lassen sich direkt in der Datei digital abhaken.
Oder das PDF ausdrucken und mit Stift arbeiten.

 
Du willst schöne Farbkombinationen finden oder Schriftarten, die gut zusammenpassen?

Du willst deinen Frontendablauf optimieren?

Oder suchst Du hochwertige Fotos, Grafiken, Icons?

Du willst Deine Webseiten analysieren?

Oder suchst Du einfache hilfreiche Inspirationen?

Das Internet ist voller Webdesign-Links und -Tools und Du kannst Sie gerne alle selber durchstöbern. Oder lässt Dir von mir eine handerlesene selektierte Auswahl präsentieren. Sicherlich subjektiv, aber immer hilfreich.

Egal was Du suchst, bei diesen 75 persönlich ausgesuchten Webdesign-Tools/-Webseiten wirst Du bestimmt fündig. Ich präsentiere Dir die meiner Meinung nach hilfreichsten Tools/Links aus den Bereichen:

Webdesign Kit 56

Deine Arbeitsabläufe werden professioneller, effizienter und schneller.

Das Webdesign-Kit hilft Dir zu besseren Ergebnissen zu kommen mit jeder Menge Templates, Vorlagen, Fragebögen und Checklisten.

Hole Dir jetzt Dein persönliches Webdesign Kit

für nur € 79,–

zzgl. MwSt.

„Aus der Praxis für die Praxis!“

Webdesign Kit 75

Hi, ich heiße Martin Hahn, bin seit über zehn Jahren selbständig als Webdesigner. Dazu arbeite ich als Dozent, habe ein Webdesign-Fachbuch und mehrere Online-Kurse geschrieben.

Du hast Fragen zum Webdesign Kit? Dann schreibe mir doch einfach:  martin@webdesign-journal.de

Aus eigener Arbeit weiß ich nur zu gut, dass es sehr schwierig sein kann, die vielen Aspekte in einem Webdesign-Projekt zu beachten. Dazu gibt es so viele mögliche Arbeitsabläufe und dann ist noch jedes Projekt irgendwie anders.

Nicht immer ist es hierbei leicht, den Überblick zu behalten:
Die ganzen Projektanforderungen und die Tools, Programmen und Templates, die einem so zur Verfügung stehen (können).

Irgendwann hatte ich „die Schnauze voll“ – und habe mein eigenes „Webdesign Survival Kit“ geschaffen. Ich habe die – für mich – hilfreichsten Templates, Fragebögen und Checklisten zusammengestellt habe, die mir immer wieder hilfreiche Dienste geleistet haben und immer noch leisten.

Und ich bin davon überzeugt , dass das, was mir hilft, auch Dir hilfreiche Dienste leisten wird! So dass auch Du zu effizienteren Abläufen kommst und bessere Projektergebnisse erzielen wirst.

In dem Kit stecken meine Erfahrungen und Wissen aus über zehn Jahren erfolgreicher Selbständigkeit als Webdesigner für eigene Kunden, als freier Art Director für verschiedene Agenturen und als Dozent für unterschiedlichste Webdesign-Themen.

Das Webdesign Kit ist also aus der Praxis für die Praxis.

Das Webdesign Journal ist bekannt aus:

Webdesign Kit 76

Das Webdesign-Kit hilft Dir
Zeit, Geld und Nerven zu sparen!

Deine Vorteile auf einen Blick:

Arbeitsabläufe vereinfachen & optimieren

Du bekommst Checklisten, Templates/Vorlagen an die Hand. Mit ihnen kannst Du effizienter arbeiten.
Sie erleichtern Dir Deine Arbeit enorm, da Du Deine Zeit, Gedanken und Energie in andere Dinge stecken kannst.

Nichts mehr vergessen

Mit den Checklisten vergisst Du keine wichtigen Aspekte mehr und bist auf der sicheren Seite.
Im Kundengespräch zu Projektbeginn kannst Du alle wichtigen Fragen stellen, die u.a. für die Angebotserstellung wichtig sind.
Im Projektablauf kannst Du alle Punkte sprichwörtlich ganz einfach abhaken und vor dem Launch noch einmal alle relevanten Aspekte checken.

Alles Wichtige sofort digital zur Hand

Alle Dateien des „Survival Kits“ kommen in einem gesammelten Ordner zu Dir.
Konzeption, Design und Frontend-Umsetzung liegen nur einen Mausklick voneinander entfernt. Da alles digital vorliegt sind alle Datei-Templates sofort einsetzbar.

Zeit sparen

Du musst Dir nicht selber Gedanken machen (obwohl es natürlich nie schadet). Du musst nicht selbst die wichtigsten Vorlagen, Templates, Fragen usw. zusammensuchen oder gar selbst erstellen. Das habe ich alles für Dich gemacht!
Klar, in den Weiten des Internets gibt es auch unzählige einzelne dieser Templates/Dateien. Aber eben einzeln und in der Masse erschlagend.
Warum also sich die Arbeit machen und alles selber mühsam erstellen müssen…

Bessere Kundenkommunikation,
bessere Ergebnisse

Es wirkt professioneller, wenn Du mit professionellen Vorlagen arbeitest!
Sei es im Briefing mit Kunden, um die richtigen und alle wichtigen Fragen zu stellen.
Sei es bei der Präsentation Deiner Design-Entwürfe oder bei der Umsetzung.
Dein Kunde wird Deine professionelle Herangehensweise zu schätzen wissen!
Und mittelfristig auch Deine Honorare!

Vom Wissen und Erfahrung profitieren

In dem Survival Kit stecken meine Erfahrungen aus 7 Jahren Selbständigkeit als Webdesigner, unzähligen Kundengesprächen und vielen Projekten. So habe ich nur die wirklich wichtigen Dateien und Inhalte in das Kit gepackt.

Du profitierst also von meiner Erfahrung. Damit Du nicht dieselben Fehler wie ich machst, denn so ein „Survival Kit“ hätte ich mir schon zu Beginn meiner Selbständigkeit gewünscht…

Checklisten, Fragebögen, Templates usw.

Ich habe nur die wirklich wichtigen Dateien ausgesucht:
Checklisten und Fragebögen für Kundengespräche und effiziente Projektabläufe,
Templates für Designs, Wireframes, Scribbles und Frontend-Styleguides.
Dazu eine Sammlung der hilfreichsten Webdesign-Tools – händisch ausgewählt und nicht durch schiere Masse überzeugend.

Was sagen begeisterte Kunden?

„Wir sind von Martins Webdesign Survival Kit mehr als begeistert und können es nur jedem Webdesigner und jeder Agentur ans Herz legen. Es ist immer gut, neuen Input von außen zu bekommen, um so die eigenen Prozesse zu optimieren und zu verbessern.
Durch Martins Kit konnten wir unseren eigenen Workflow anpassen und haben wertvolle Tipps erhalten, die uns noch zügiger und effizienter arbeiten lassen. Vielen Dank dafür.“
Christoph Praet
ModernPixel.de
„Ich durfte das Surival Kit schon vor der Veröffentlichung "testen" und frage mich, warum ich es erst jetzt bekommen habe!?
Die Fragebögen und Checklisten hätten mir bei so manchem Projekt schon einigen Stress und Zeit gespart.“
Linda H.
Projektmanagerin & Screendesignerin

Starte jetzt mit dem Webdesign-Kit:

Webdesign Kit 77
Webdesign Kit 57
nur

€ 79,-

zzgl. MwSt.

Und das bekommst Du alles:

Der Wert des Webdesign-Kits für Dich:

Was ist das „Survival Kit“ wert? Was ist es Dir wert?
Machen wir doch eine einfache (Milchmädchen-) Rechnung auf:
Was kostet bei Dir eine Arbeitsstunde und wie lange würdest Du brauchen, um all die vielen Informationen des „Survival Kits“ selber zu erstellen, bzw. zusammenzusuchen?

Mein Beispiel:
Ich würde ca. 24 Arbeitsstunden (also 3 Arbeitstage) brauchen, um alle diese Templates, Checklisten, Fragebögen und Datei-Vorlagen zusammenzutragen, zu strukturieren und in Reinform zu bringen.
Das aber auch schon mit meinem heutigen Wissen aus jahrelanger Selbständigkeit und Tätigkeit als Webdesigner.

Rechnet man diese Zeit mit einem „normalen“ (und eher niedrigen) Stundenlohn von 60 € aus, dann beträgt alleine der Arbeitsaufwand einen Wert von € 1.440!

Der eigentliche Wert ergibt sich aber aus dem Wissen, der Erfahrung und der Kompetenz all diese „Infos“ zusammenzutragen.
Daß heißt, der Wert des „Survival Kits“ ist eigentlich noch viel höher.

Und Du musst diese Informationen nicht selber zusammensuchen und sparst auch dadurch im Projekt Zeit, dass Du meine Templates, Fragebögen und Checklisten einsetzen kannst.
Du siehst: DU sparst also im Grunde dreifach !!!

Was ist Dir das „Survival-Kit“ jetzt also Wert?

Ich biete es Dir für € 79,- an.

Mögliche Zahlungsarten:

Webdesign Kit 79

Häufig gestellte Fragen:

Für wen ist das Survial Kit?

Für im weitesten Sinne alle Webdesigner / Webworker. Dazu gehören auch Konzeptioner, Screendesigner, UI-Designer, Developer, Frontend-Entwickler, Online-Marketer, Projektmanager usw.

Es ist eigentlich für alle, die zum Prozess der Webseitenentwicklung entscheidend beitragen.

Daher eignet sich das „Survival Kit“ gleichermaßen für Selbständige und Freiberufler, wie für Angestellte .

Sind die Dateien gebrandet?

Ein klares „Nein“!
In keiner Template-Datei steht „Webdesign Journal“ oder sonst ein Markenname. Daß bedeutet, daß Du die Dateien gut für Dein Business/Unternehmen einsetzen kannst, ohne dass der Kunde (oder Mitarbeiter/Kollegen) sehen kann, woher diese kommen.

Bei Bedarf kannst Du daher auch Dein eigenes Logo oder Namen einfügen (entsprechende Grafikprogramme vorausgesetzt) und die Dateien somit selber „markieren“.

Einzige Ausnahme ist die Webdesigner-Toolbox, in der das Webdesign Journal-Logo steht, die Du aber auch mehr für Dich selber und Deine „stille“ Arbeit gebrauchen kannst.

Gibt es eine Benutzungseinschränkung?

Du kannst alle Dateien frei und beliebig oft (für beliebig viele Projekte) einsetzen.

Was Du nicht darfst: Die Dateien weiterverkaufen oder verschenken.

DU kaufst die Dateien, also darfst DU diese nutzen! Möchten Sie jemand anderes nutzen, so möchte er das „Survial Kit“ bitte auch kaufen!

Ist alles digital?

Alle Templates, Vorlagen, Fragebögen, Checklisten usw. bekommst Du in digitaler Form. Du bekommst kein physisches Produkt.

Die Dateien sind durchaus zum Ausdrucken geeignet und gedacht (z.B. die Fragebögen, Checklisten und Scribble-Templates).

Gibt es ein Rückgaberecht?

Naja, digitale Dateien zurückgeben… Merkst Du selber, oder!?

Ok, es gibt ein gesetzlich vorgegegebes 14tägiges Widerrufsrecht.
Mein Tip aber vorher:
Überlege es Dir einfach gut, ob das „Survival Kit“ Dich und Dein Business weiterbringt, bzw. Dir bei Deiner Arbeit helfen könnte.

€ 79,- ist ja auch keine Unsumme – vor allem im Vergleich, was Du dadurch an Arbeit sparst. Bist Du Dir unsicher, dann frage mich einfach vorher: martin@webdesign-journal.de

Du hast eine Frage, ein Problem oder
dir fehlen noch Informationen zum Webdesign Kit?

Kein Problem, ich bin Martin und für dich da.
Melde dich gerne bei mir und schreibe mir
eine Mail an martin@webdesign-journal.de.

Webdesign Kit 56

Hole Dir Dein persönliches Webdesign-Kit

für nur € 79,–

zzgl. MwSt.

Bewertungsergebnis: 0 / 5. | Anzahl der Bewertungen: 0

Scroll to Top