Artikel der Kategorie: Typografie

Webfonts sind aus dem Web nicht mehr wegzudenken.

Wir sind schon lange nicht mehr auf die Systemschriften als kleinsten gemeinsamen Nenner angewiesen. Mit den gestiegenen Möglichkeiten, steigen aber auch die Anforderungen und Herausforderungen. Die erste ist die Auswahl des oder der passenden Webfonts für das aktuelle Projekt.

Mit diesem Artikel will ich dir Möglichkeiten aufzeigen passende Webfonts-Kombinationen zu finden. Du findest eine umfangreiche Sammlung an typografischen Gestaltungen mit Webfonts. Dazu habe ich einige Webfonts-Designs gestaltet, die dir mit Quellcode zur freien Verfügung stehen (also zum hemmungslosen copy & pasten). Und am Ende gibt es ein kleineres Schmankerl…

Weiterlesen »

Weiterempfehlen ausdrücklich erlaubt:

Akzente zu setzen mit Farben und Bildern kann jeder.

Ok, fast jeder. Aber darum soll es hier nicht gehen. Sondern um die Typografie, die Schriftgestaltung. Darum mit Texten Akzente zu setzen.

Die Gestaltung des Textes ist ein elementares Element für eine effektive Webseite. Dies beginnt zuerst bei der Wahl der richtigen Schriftarten.

Dazu kommen dann passende Textfarben, Schriftgrößen, Zeilenlängen- und abstände. Fertig. Fertig? Nicht ganz. Denn jetzt kommt die hohe Kunst der Typografie!

Die kleinen Auszeichnungen. Die feinen typografischen Markierungen.

Die detaillierten Textgestaltungen, die vielleicht auch ein gutes Design von einem sehr guten unterscheiden.

Man könnte sie als Teil der Mikrotypografie bezeichnen, also als Detailtypografie.

Im folgenden stelle ich 10 unterschiedliche typografische Highlights vor, die jede Seite auflockern und typografisch verfeinern. Diese sorgen dafür, dass das Benutzungserlebnis erhöht wird.

Die meisten sind kein Hexenwerk und keine hoch trabende technische Wissenschaft, sondern lassen sich recht einfach mit wenigen HTML- & CSS-Anweisungen umsetzen. Sie alle sorgen aber für die besondere typografische Gestaltung, sie alle können den kleinen Unterschied ausmachen.

Weiterlesen »

Weiterempfehlen ausdrücklich erlaubt:

Die Wahl der Schriftart(en) ist eine entscheidende für den Erfolg der Webseite.

Die typografische Gestaltung beeinflusst erheblich die Wirkung des Designs.

Die typografische Gestaltung sorgt für eine Lesbarkeit des Textes. Im Idealfall ist diese so gut, dass der Text einfach und entspannt gelesen werden kann.

Die typografische Gestaltung sorgt für eine klare Inhaltsgliederung, so dass der Text zuerst schnell überflogen werden kann und wichtige inhaltliche Elemente optisch betont werden.

Ganz entscheidend hängen diese Aspekte von der Wahl der Schriftart(en) ab.

Früher war die Auswahl aus einer guten handvoll Systemschriften sehr überschaubar. Dank der Webfonts hat der Webdesigner inzwischen eine annähernd große Auswahl wie früher nur die Printdesigner. Doch wer die Wahl, hat die Qual. Welche aus hunderten von Schriften für das aktuelle Projekt nehmen? Lieber auf Sicherheit setzen und die „üblichen Verdächtigen“ wählen oder doch lieber ein „Zeichen setzen“ und eine markantere seltener einegsetzt Schriftart nehmen? Mit Serifen oder ohne?

Die Wahl der Schriftart ist harte Arbeit.

Und oft wird ja nicht nur eine einzige Schriftart gesucht, sondern zwei oder gar noch mehr. Dann kommt es also nicht nur darauf an, ob die Schrift zum aktuellen Thema passt, sondern ob die Schriftarten auch miteinander gut können.

Wie lassen sich also Schriftarten effektiv auswählen und kombinieren?

Weiterlesen »

Weiterempfehlen ausdrücklich erlaubt:

In den letzten Jahren haben sich die Webfonts etabliert. Kaum mehr eine moderne Webseite, auf der sie nicht eingesetzt werden.

Erst durch Webfonts sind auch auf Webseiten ansprechende typografische Gestaltungen möglich, was vorher Printpublikationen vorbehalten war.

Die Web-Typografie hat inzwischen eine enorme Bedeutung. Was auch sinnvoll ist, da auch im Web die meisten Informationen textlicher Natur sind.

Möglich wurde dies aber erst durch die breite Auswahl an Schriftarten – den Webfonts eben – und die Unabhängigkeit von denen beim Nutzer installierten Schriften (den sogenannten Systemschriften).

Technisch möglich wird dies indem die Schriften auf einem Server abgelegt werden und dann beim Seitenaufruf von dort geladen werden.

Ganz vorne mit dabei bei den Webfonts sind die Google Fonts.

Weiterlesen »

Weiterempfehlen ausdrücklich erlaubt:

Icons spielen im Screendesign und in User Interfaces eine besondere Rolle.

Denn Icons können schnell und intuitiv eine besondere Bedeutung vermitteln.

Entsprechende Icon-Fonts erleichtern hier den Einsatz von Icons in Webdesigns.

Im Alltag begegnen uns Icons zum Beispiel auf Straßenschildern, Fernbedienungen, Fahrschein-Automaten. Die vereinfachte stilisierte Darstellungsform hilft uns bei der Orientierung und kann Inhalte oft schneller und intuitiver vermitteln.

Icons spielen auch im Webdesign eine besondere Rolle:
Weiterlesen »

Weiterempfehlen ausdrücklich erlaubt: